Einschulung 2019

Endlich komme ich in die Schule! Der Ernst des Lebens beginnt. Die Geschichte vom Ernst des Lebens wurde im Gottesdienst zum Schuleintritt thematisiert. Der Ernst ist eigentlich ganz nett und man braucht keine Angst haben, denn Gott nimmt dich an die Hand, so wie der Ernst seine Mitschülerin Annette an die Hand nimmt. 

 

Anschließend wurden die neuen Erstklässler mit einem bunten Programm in der Turnhalle der Schäferland-Schule empfangen. Die neuen Erstklässler, Geschwister, Eltern, Großeltern und weitere Verwandte und Bekannte wurden mit dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“ von der Schulgemeinde begrüßt. Nach einer kurzen Ansprache durch die Schulleiterin Frau Balke, tanzten und sangen die Klassen 2 bis 4 zum Lied „Siya hamba“ und luden die gesamte Schulgemeinschaft zum Mitmachen ein. Die Kindergärten „Lossespatzen“ und „Hirschbergzwerge“ traten mit dem gemeinsamen Tanz „Der Körper Musikblues“ auf. Die Klassen 2a trug ein Gedicht vor und die Klasse 2b überbrachte gute Wünsche. Beim ungarischen Tanz der 3a wurden alle mitgerissen. Der Schulchor machte den neuen Erstklässler mit dem Lied „Wir werden immer größer“ Mut und unser Jahrgang 4 stellte sein musikalisches Können unter Beweis. 

 

Unter tosendem Applaus wurden die Erstklässler auf die Bühne zu ihren Klassenlehrerinnen Frau Mühlhausen und Frau Gantert gerufen. Nachdem sie durch ein Spalier aus Kreppstangen auszogen, begann ihre erste Unterrichtsstunde. Die Eltern durften sich, während ihre Kinder den Klassenraum eroberten, im Elterncafé bei Kaffee, Kuchen, Obst uvm. stärken und austauschen. 

 

Danken möchten wir allen, die zu dieser gelungenen Einschulung beigetragen haben, insbesondere den Eltern des Jahrgangs 2 für die Organisation des Elterncafés.