Kontakt:

Schäferland-Schule

Sonja Jansen, Schull. i.V.

Schulstr. 10

34298 Helsa

tel. 05605-2015

fax 05605-927230

Projektwoche mit dem Circus Phantasia

 

Eine Woche lang atmeten 93 Kinder aus der Schäferland-Schule und 22 Kindergartenkinder der Schulkindergruppen echte Zirkusluft. Am Samstag, den 03. Juni reiste das Team des Circus Phantasia an und positionierte ihre Wohnwagen auf dem Schulhof. Zwei Tage später begann mit zahlreichen Helfern der Aufbau des großen Zirkuszeltes mit knapp 400 Plätzen. Am Dienstag starteten die Kinder in die Projektwoche. Zunächst durften sie zusammen mit den Lehrkräften die Vorführung der Artistinnen und Artisten des Zirkus bestaunen. Da diese gleichzeitig auch das Training machen, lernten sie ebenfalls ihre Trainerinnen und Trainer für die einzelnen Darbietungen kennen. Am nächsten Tag begannen die Kinder selbst als angehende Artistinnen und Artisten für ihre Darbietungen zu trainieren. Als Fakire, Akrobaten, Jongleure, Clowns, Zauberer, auf dem Drahtseil, am Trapez, im Schwarzlicht und bei der Schwerterkiste übten die Kinder fleißig und konzentriert. Nebenbei wurde in den Klassen zum Thema Zirkus gearbeitet und das gemeinsame Lied „Der Clown“ geübt.

 

Alle fieberten der Premiere entgegen und auch bei der Generalprobe am Freitagmorgen waren die jungen Nachwuchsartisten sehr aufgeregt. Schließlich waren einige Gäste des Kindergartens und der Nachbarschule gekommen und auch der Bürgermeister war gespannt auf die Show der jungen Artisten. Aber nach der ersten Aufregung waren die Kinder einfach stolz und zeigten was sie alles gelernt hatten.

 

Am Nachmittag füllte sich das Zelt mit interessierten Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten. Die Aufregung der jungen Artisten stieg wieder, nachdem diese in Kostümen und passend geschminkt in dem vollen Zirkuszelt ihre Plätze einnahmen. Doch als es hieß: „Manege frei!“ waren alle bei voller Konzentration. Anastasia aus Phantastasien und der Zirkusdirektor Lars Wasserthal leiteten durch das Programm. Sie erzählten die Geschichte von Anastasia, die ihre Fantasie verloren hatte und sich nicht mehr an all die wunderbaren Dinge aus Phantastasien erinnern konnte. Diese wurden ihr in Erinnerung gerufen von den verschiedenen Darbietungen, die die Kinder hervorragend und mit viel Begeisterung präsentierten. Der Lohn dafür war immer wieder tosender und donnernder Applaus sowie stehende Ovationen am Ende. Lars begrüßte die Kinder als Artisten-Kollegen und gemeinsam wurde zum Abschluss das Lied „Der Clown“ gesungen.

 

Am Samstag folgte die zweite und gleichzeitig die Abschlussvorstellung. Die Kinder meisterten als professionelle Artistinnen und Artisten auch diese Vorstellung mit Bravur. Wieder gab es donnernden Applaus und das Zelt stand am Ende der Vorstellung vor Begeisterung. Direkt im Anschluss begann, wieder mit zahlreichen Helfern, der Abbau des Zirkuszeltes und die Abreise des Circus Phantasia. Sie hinterlassen unvergessliche Erinnerungen an eine spannende Woche und sehr stolze Darsteller, Eltern und Lehrkräfte.

 

 

 

Ein ganz herzlicher Dank geht an das Team des Circus Phantasia für die Durchführung dieser Projektwoche, an den Schulelternbeirat für die Organisation des Auf- und Abbaus, an alle Auf- und Abbauhelfer sowie die Versorgung mit bester Verpflegung. Darüber hinaus an die Sparkasse, den Landrat, den Bürgermeister und die Elternspende, die das Projekt finanziell unterstützt haben.